Mitteilungen Seit 1994 gibt die Tschaikowsky-Gesellschaft ein jährliches Mitteilungsheft heraus, das sich mehr und mehr zu einem Forum der modernen Čajkovskij-Forschung entwickelt hat. Anfangs eine dünne Broschüre, hat die Publikation im Laufe der Jahre an Umfang zugenommen und ihr Erscheinungsbild geändert. Die Mitteilungen sind in den wichtigsten deutschen Bibliotheken vorhanden. 2014 erschien erstmals parallel zum gedruckten Heft eine Online-Version. Rückwirkend wurden auch die älteren Jahrgänge auf der Homepage der Tschaikowsky- Gesellschaft zugänglich gemacht. Die meisten Beiträge können kostenlos als pdf- Datei heruntergeladen werden: Übersicht über die Hefte 1 (1994) bis 23 (2016) Seit 2017 werden die wissenschaftlichen Beiträge als Mitteilungen Online  elektronisch und nicht mehr in gedruckter Form publiziert. Die Mitglieder der Tschaikowsky-Gesellschaft erhalten jährlich ein gedrucktes Mitteilungsheft mit vereinsinternen Informationen sowie kleineren Beiträgen und Nachrichten: Übersicht über die Hefte 24 (2017) und 25 (2018) Mitteilungen Online   Die vier Bereiche der Mitteilungen Online – Aufsätze, Neue Dokumente, Neue Publikationen und Tagungsberichte – werden laufend aktualisiert. Sie bieten neue Artikel aus dem gesamten Umfeld der Čajkovskij und seiner Zeit gewidmeten Forschung. Einen besonderen Schwerpunkt bilden zeitnahe Informationen über Quellenfunde, Konferenzen und neue Publikationen verschiedenster Formate (Bücher, Werkausgaben, Einzelaufsätze, Onlinepublikationen). Im Newsletter der Tschaikowsky-Gesellschaft wird regelmäßig per E-Mail über neue Beiträge informiert. Wenn Sie benachrichtigt werden wollen, melden Sie sich formlos per Mail an: info@tschaikowsky-gesellschaft.de. Hinweis zum Datenschutz: Ihre an uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Versenden des Newsletters verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder weitere Verarbeitung. Weitere Hinweise zum Datenschutz erhalten sie hier. Aufsätze 27.07.2018: „Das Wichtigste sind Beständigkeit und Konsequenz“ – Čajkovskijs Lehrer Nikolaj Zaremba (Elena Polockaja, deutsche Übersetzung: Esther Kreitschik) 07.06.2017: Čajkovskijs Beiträge zur Internationalen Ausstellung für Musik- und Theaterwesen (Wien 1892) (Luis Sundkvist) Neue Dokumente 15.02.2017: Zwei bisher unbekannte Briefe von Franz und Leila Rummel aus den Jahren 1889 und 1892 (Guido Mühlemann) Neue Publikationen 23.02.2018: Systematisches Verzeichnis der Werke Čajkovskijs (Aleksandr Komarov, deutsche Übersetzung: Lucinde Braun) 23.02.2018: Petr Il’ič Čajkovskij, Muzyka k gimnu „K radosti“ F. Šillera. Neue Akademische Gesamtausgabe der Werke Čajkovskijs (Christoph Flamm) 07.06.2017: Kontrapunkte. Symposium: Grenzenlos? Tschaikowsky in Deutschland  (Anna Fortunova) 15.02.2017: Neue Čajkovskij-Beiträge in der Zeitschrift „Musiktheorie“ 2015/3  (Lucinde Braun) 15.02.2017: Philip Bullock, Tchaikovsky, Oxford 2016 (Brett Langston) Kontakt  Hinweise für Autoren